Eröffnungsfeier in Hohenschönhausen

06.07.2016

Das Betreute Wohnen Wartenberger Straße feierte am 17. Juni nach einjährigem Bestehen mit zahlreichen Gästen und einem Hoffest seine Eröffnung.

Dr. Sandra Obermeyerzoom

Dr. Sandra Obermeyer, Bezirksstadträtin für Jugend und Gesundheit, begrüßte die neue Einrichtung von ZIK in Hohenschönhausen.

Sie würdigte, dass die Wohnraumversorgung und Betreuung von Menschen mit HIV, Aids oder chronischer Hepatitis C ein neues Angebot im Bezirk darstellt und nun auch Betroffenen aus Lichtenberg zugute kommt.

 

Christoph Kraschl, Leiter vor Ort, freute sich über die Verwirklichung des neuen Betreuungsstandortes im Berliner Osten.

Er sprach seinen Dank gegenüber allen Beteiligten aus, die an dessen Aufbau mitgewirkt haben.

Christoph Kraschlzoom
 

Durch die engagierte Mitarbeit seines Teams sei „eine sehr gut funktionierende Einrichtung entstanden, in der Fachlichkeit und Freude an der Arbeit Hand in Hand gehen“.

Martin Hilckmannzoom

Martin Hilckmann, fachlicher Leiter von ZIK, äußerte seine Freude darüber, dass es möglich war, im Bezirk zahlreiche Wohnungen für die Betreuung von Betroffenen zu akquirieren und daher wie geplant den Betrieb der Einrichtung zu starten.

 

Ziel von ZIK bleibe es jedoch, dass Klient*innen am Ende der Betreuung einen eigenen Mietvertrag erhalten. Dies stelle angesichts der aktuellen Wohnungssituation in Berlin ein großes Problem dar, das dringend angegangen werden müsse.

Unterstützung der Förderer

Großzügige Beträge wurden von der Aktion Mensch für die Ausstattung der Einrichtung bereitgestellt, außerdem von der Deutschen AIDS-Stiftung und der Stiftung Leben mit HIV und Aids für die Einbauküchen in den für die Betreuten angemieteten Wohnungen.

Dafür zollten ihnen die Mitarbeiter*innen der Einrichtung und die Besucher*innen der Eröffnungsfeier einen besonderen Beifall.

Sicht der Betreuten

Die Klient*innen waren vor der Eröffnung gefragt worden, was die Betreuung von ZIK für sie bedeutet. Ihre Aussagen wurden auf Plakaten präsentiert. Drei Beispiele:

Für Georg bedeutet ZIK „Unterstützung zum Übergang in die Selbständigkeit; nach langer Konsum- und Haftzeit wieder lernen, zurechtzukommen; auch, um den Umgang mit Menschen wieder zu lernen.“

Für Emilia ist ZIK „mehr als nur Betreuung - man wird vom falschen Gleis aufs richtige geschoben. Jeder Mensch ist hier gleich, unabhängig von seiner Vorgeschichte."

Amir, der in englischer Sprache betreut wird, meint zur Unterstützung durch ZIK: „It makes me feel more relaxed. I can focus on important things, integrate quicker and I found a good friend. It's good to know somebody who knows about processes and the system.“

Poster mit Zitatenzoom
 

Begegnungen und Stärkungen

Einrichtung innenzoom

Das Bewohner*innen-Café, die Büro- und Beratungsräume sowie der Gruppen- und der Teamraum konnten besucht werden.

Eine Bildershow vermittelte Eindrücke aus der täglichen Arbeit sowie aus den Gruppen- und Freizeitangeboten bei ZIK.

 

Unser Kreuzberger Restaurant Orangerie sowie einige Klient*innen des Betreuten Wohnens Wartenberger Straße versorgten die Gäste mit vielen Köstlichkeiten.

Bei einem variantenreichen Musikmix von Djane Sylvia klang die Eröffnungsfeier im Hof der neuen Einrichtung gesellig aus.

Feiern im Hofzoom
 
 
 

Weitere Meldungen

  • 24.08.2017  20 Jahre LHA

    20 Jahre LHA
    In diesem Jahr feiern wir in Dankbarkeit und großer Freude das zwanzigjährige Bestehen der „Stiftung Leben mit HIV und Aids“ (LHA).
  • 10.07.2017  Für Publikumspreis nominiert

    Für Publikumspreis nominiert
    Die ZIK-Tagesstätte Lützowtopia erreichte als eine von drei Bewerberinnen das Finale für den Publikumspreis des DÖAK in Salzburg.
  • 21.06.2017  „Sister-Act 2“ in der Orangerie eröffnet

    „Sister-Act 2“ in der Orangerie eröffnet
    Die Ausstellungseröffnung des Berliner Künstlers Lars Deike lockte zahlreiche Gäste an. Seine Bilder sind noch bis zum 16. August 2017 zu sehen.
  • 24.03.2017  Von Wohnungslosigkeit bedroht

    Von Wohnungslosigkeit bedroht
    Immer mehr Klient*innen werden derzeit mit Kündigungen ihrer Wohnungen konfrontiert. Inzwischen bekommt auch die Öffentlichkeit Kenntnis von diesen Problemen.
  • 17.01.2017  Betreute brauchen Kündigungsschutz

    Betreute brauchen Kündigungsschutz
    In der Startphase der neuen Berliner Landesregierung fragen derzeit kritische journalistische Medien bei ZIK und anderen Trägern nach, welche Erwartungen sie an die Politik haben.

Kontakt zu ZIK

 
 
 
 

Stellenangebote

Unsere Videos

Abonnieren

Unsere Facebook-Seite mit News und Stellenangeboten

 
 

RSS-Feed der News

 
 

    © 2013 - 2017
    ZIK – zuhause im Kiez gGmbH
    Perleberger Straße 27
    10559 Berlin-Mitte

 
 
Initiative Transparente Zivilgesellschaft