„Sister-Act 2“ in der Orangerie eröffnet

21.06.2017

Die Ausstellungseröffnung des Berliner Künstlers Lars Deike lockte zahlreiche Gäste an. Seine Bilder sind noch bis zum 16. August 2017 zu sehen.

Vernissage-Ankündigungzoom

Im Mittelpunkt stehen die Aktivist*innen des Ordens der Schwestern der Perpetuellen Indulgenz, mit kraftvoller Mimik und intensiven Farben dargestellt. Ergänzend zeigt der Künstler auch andere Werke aus seinen Kollektionen.

Lars Deike widmet seine Bilder überwiegend ausdrucksvollen Männern und deren sexuellen Phantasien. Seit 1981 stellt er seine Werke öffentlich aus – in Berlin, Hamburg und Köln, aber auch in Amsterdam, Oslo und Los Angeles.

Impressionen

Die Ausstellung eröffnete die Leiterin der Orangerie, Nicola Nieboj, gemeinsam mit ihrem Stellvertreter Oliver Bach.

Sowohl Lars Deike als auch die Vertreterinnen der porträtierten Schwestern drückten in kurzen Ansprachen ihre Verbundenheit mit der ZIK-Arbeit und untereinander aus.

Die Schwestern sind seit vielen Jahren treue Unterstützerinnen der Orangerie.

Zur Begrüßung gab es einen alkoholfreien Cocktail, anschließend reichten die Mitarbeiter*innen der Orangerie leckere und liebevoll angerichtete Köstlichkeiten.

Bild von Lars Deikezoom
Bild von Lars Deikezoom
Bild von Lars Deikezoom
 

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Orangerie besucht werden.

 
 

Weitere Meldungen

  • 04.10.2017  Glückwünsche und vor allem Dank

    Glückwünsche und vor allem Dank
    In kleiner Runde feierten Freund*innen und Gäste mit Hans Stoermer das zwanzigjährige Bestehen der „Stiftung Leben mit HIV und Aids“ (LHA).
  • 24.08.2017  20 Jahre LHA

    20 Jahre LHA
    In diesem Jahr feiern wir in Dankbarkeit und großer Freude das zwanzigjährige Bestehen der „Stiftung Leben mit HIV und Aids“ (LHA).
  • 10.07.2017  Für Publikumspreis nominiert

    Für Publikumspreis nominiert
    Die ZIK-Tagesstätte Lützowtopia erreichte als eine von drei Bewerberinnen das Finale für den Publikumspreis des DÖAK in Salzburg.
  • 24.03.2017  Von Wohnungslosigkeit bedroht

    Von Wohnungslosigkeit bedroht
    Immer mehr Klient*innen werden derzeit mit Kündigungen ihrer Wohnungen konfrontiert. Inzwischen bekommt auch die Öffentlichkeit Kenntnis von diesen Problemen.
  • 17.01.2017  Betreute brauchen Kündigungsschutz

    Betreute brauchen Kündigungsschutz
    In der Startphase der neuen Berliner Landesregierung fragen derzeit kritische journalistische Medien bei ZIK und anderen Trägern nach, welche Erwartungen sie an die Politik haben.

Kontakt zu ZIK

 
 
 
 

Stellenangebote

Unsere Videos

Abonnieren

Unsere Facebook-Seite mit News und Stellenangeboten

 
 

RSS-Feed der News

 
 

    © 2013 - 2017
    ZIK – zuhause im Kiez gGmbH
    Perleberger Straße 27
    10559 Berlin-Mitte

 
 
Initiative Transparente Zivilgesellschaft