Neue Patenschaften und Projekte

18.04.2014

Peggy Coburger kümmert sich um das Fundraising, also um Förderungen und Spenden, die der Betreuungsarbeit von ZIK zugute kommen. Sie möchte in diesem Jahr zwei wichtige Förderwege verstärken.

Peggy Coburgerzoom

Es gibt viele Möglichkeiten, unsere Arbeit wirksam zu unterstützen. In unserem Fundraising-Konzept haben wir das ausführlich dargestellt.

Heute möchte ich Ihnen zwei Modelle vorstellen, die für unsere Arbeit derzeit von großer Bedeutung sind: Unternehmenskooperationen und die Netzwerkarbeit mit Stiftungen.

 
 

Patenschaften von Unternehmen

Wir sind immer auf der Suche nach Unternehmenskooperationen, die von ZIK betreuten Menschen mit praktischen Hilfen unterstützen zu können. Das gestaltet sich meist sehr schwierig. Viele Unternehmen haben bereits langfristige Projektförderungen vereinbart. Eine Spendenbereitschaft für zusätzliche, gar einzelne und kurzfristige Projekte ist dann nicht vorhanden. 

Im Sinne von „Patenschaften“ können aber nachhaltige Fördermöglichkeiten definiert werden, die auch Einzelmaßnahmen einschließen. Dabei denke ich an Budgets zur Förderung von

  • Gruppenreisen mit unseren Bewohnern und Bewohnerinnen
  • Renovierungsarbeiten
  • Aussaat und Gerätschaften zugunsten unserer Gartengruppe
  • Küchenzubehör zugunsten unserer Einrichtungen
  • Kühlschränken und sonstigen Ausstattungen zugunsten der Kleinappartements
  • Werkstattleistungen zugunsten unserer Fahrzeuge.

Somit freuen wir uns auf neue Patenschaften, zu denen wir beispielsweise Reiseunternehmen, Baumärkte, Gartencenter, Kücheneinrichtungshäuser und Autowerkstätten gern einladen.

Projektförderungen durch Stiftungen

Netzwerkarbeit wird auch für uns immer wichtiger. Über den Bundesverband Deutscher Stiftungen suchen wir daher derzeit kooperierende Stiftungen, die uns unterstützen wollen. 

Wir freuen uns über die Kooperationen, die wir bereits haben. Hierbei geht es meist um größere Projekte und Einzelanträge.

Ebenso können Stiftungen aber auch kleinere Vorhaben fördern. Beispiele aus den letzten beiden Jahren:

  • Die Stiftung Pfefferwerk förderte wirksam die dringend notwendigen Umbaumaßnahmen in unserer Tagesstätte Lützowtopia.
  • Die Stiftung Veolia unterstützte unsere Gartengruppe durch die Förderung der Anschaffung von Hochbeeten, Pflanztischen und des Ausbaus der befestigten Gartenwege für Rollstuhlfahrer; zudem hat sie uns sogar eine Mitarbeiterin als Patin zugewiesen.

Bedarf an solchen Förderungen besteht natürlich ständig: sowohl zugunsten des Betreuten Wohnens als auch zugunsten der darüber hinausgehenden Betreuungs- und Beschäftigungsarbeit in unseren Einrichtungen.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen und uns fördern oder weitere Informationen über Patenschaften und Projektförderungen erhalten wollen, freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme!

Peggy Coburger

Weitere Berichte

  • 19.09.2017  Einschätzungen zum Drogenkonsum

    Einschätzungen zum Drogenkonsum
    Christoph Kraschl leitet unsere Einrichtung in der Wartenberger Straße 24 in Hohenschönhausen. Das queere Onlinemagazin „Siegessäule“ interviewte ihn zur Suchtproblematik unserer Klient*innen.
  • 18.10.2016  Eine überraschende Erfolgsgeschichte

    Eine überraschende Erfolgsgeschichte
    Stefan Prager ist Psychologe. Er arbeitet gemeinsam mit Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern im Betreuten Gemeinschaftswohnen von R129. In der psychosozialen Betreuung steht er auch Pflegebedürftigen bei.
  • 27.07.2016  „Szene machen“

    „Szene machen“
    Martin Hilckmann, fachlicher Leiter, stellte in der Juli-Ausgabe der „Siegessäule“ aktuelle Akzente der Arbeit von ZIK vor.
  • 01.12.2015  Risikofaktor Crystal Meth

    Risikofaktor Crystal Meth
    Karin Waltz, Leiterin unserer Tagesstätte Lützowtopia, verfasste aufgrund des Risikos für HIV-Infizierte einen Beitrag über die Wirkungen der Droge und ihre Folgeprobleme.
  • 27.05.2015  Warum „Minimalbetreuung“?

    Warum „Minimalbetreuung“?
    Renate König arbeitet als Sozialpädagogin, überwiegend in der sogenannten Minimalbetreuung sowie im Sozialmakler-Team von ZIK. Sie ist für dreizehn Klientinnen und Klienten der Minimalbetreuung zuständig.

Kontakt zu ZIK

 
 
 
 

Stellenangebote

Unsere Videos

Abonnieren

Unsere Facebook-Seite mit News und Stellenangeboten

 
 

RSS-Feed der News

 
 

    © 2013 - 2017
    ZIK – zuhause im Kiez gGmbH
    Perleberger Straße 27
    10559 Berlin-Mitte

 
 
Initiative Transparente Zivilgesellschaft